Verfassungsgebende Versammlung von Eidsvoll im Mai 1814 (Ausschnitt aus einem Gemälde von Oscar Wergeland)  Foto: Stortingsarkivet, Oslo

Verfassungsgebende Versammlung von Eidsvoll im Mai 1814 (Ausschnitt aus einem Gemälde von Oscar Wergeland) Foto: Stortingsarkivet, Oslo
Bildrättigheter

Nordischer Frieden und Norwegens Geburtsstunde

Das Jahr 1814 gibt Anlass für viele Jubiläen. Diese Woche Dienstag wurde des Kieler Friedens zwischen Dänemark und Schweden gedacht. Dieser auf deutschem Boden unterzeichnete Vertrag legte den Grundstein für 200 Jahre Frieden zwischen den nordischen Ländern. Dieser Frieden trat nicht sofort ein, aber doch noch im selben Jahr – nach dem schwedischen Feldzug, mit dem die Norweger zur Anerkennung der Friedensbedingungen von Kiel und der Union mit Schweden gezwungen werden sollten. Nicht Frieden in Nordeuropa, denn mit Ausnahme von Schweden mussten sich alle anderen nordischen Länder immer wieder Angriffen von außen erwehren so wie 1864, 1939 und 1940, aber zwischen den nordischen Ländern.

Landtag und Regierung von Schleswig-Holstein waren in Kiel Gastgeber für die nordischen Länder, die von einer großen norwegischen Delegation angeführt wurden. Von den Reden beeindruckte mich vor allem die von Olemic Thommessen, dem Präsidenten des norwegischen Parlaments, der sagte: „Hier, in dieser Stadt,  öffnete sich für Norwegen das Tor zur Freiheit.“ So war es. Der Kieler Frieden schlug in Norwegen Funken, die einige Monate später im neuen, radikalen und liberalen norwegischen Grundgesetz mündeten, angenommen in Eidsvoll am 17. Mai 1814. Basierend auf diesem Grundgesetz ging Norwegen die Union mit Schweden ein (bis 1905).

Dies ist in Kurzform zusammengefasst das, was auch auf der Tafel am Platz des Kieler Friedens zu lesen ist, die vom Kieler Bürgermeister und meinem norwegischen Amtskollegen Sven Svedman eingeweiht wurde: „Kieler Frieden, 14.01.1814, Neuordnung Skandinaviens, Grundstein zur Staatsgründung Norwegens”.

Es war mir eine Freude, als Repräsentant Schwedens an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Abgerundet wurden diese in Form einer Veranstaltung mit norwegischen Jugendlichen aus Skien und deutschen Jugendlichen aus Kiel. Mit Theater und Tanz vermittelten sie uns ihre Version  von der Zeit zwischen 1789 und 1814, von der Französischen Revolution bis zum Kieler Frieden – ausdrucksstark, unterhaltsam und eine Inspiration für die Zukunft.


0 comments Send comment

Comment on post

To post a comment you need to log in with Facebook:

Read our netiquette

Latest posts

Sweden in the UK

Comment

Goodbye Britain

29 August 2016 at 19:24

After six wonderful years in Britain my term as ambassador has come to…

Sweden in Greece

Comment
photo: Robin Pettersson

Η Εθνική Εορτή της Σουηδίας 6 Ιουνίου

09 June 2015 at 09:15

 

Το Σάββατο γιορτάστηκε η Εθνική Εορτή της Σουηδίας, 6η Ιουνίου. Εμείς κάναμε…

Sweden in Poland

Comment

“We are here”

28 October 2014 at 18:22

I have just returned from POLIN – the Museum of the History of…

Sweden in Japan

Comment
Lars Vargö

Through the alleys of Stockholm

10 June 2014 at 13:23

Some participants in the haiku competition, and some friends of theirs, have pointed out…