Mit Imre Kertézs beim Festakt für Raoul Wallenberg in der Neuen Synagoge in Berlin
Bildrättigheter

Mit Norbert Lammert und Per Westerberg beim Festakt für Raoul Wallenberg in der Neuen Synagoge in Berlin
Bildrättigheter

Anne Sofie von otter, Bengt Forsberg und Daniel Hope tragen Stücke aus Theresienstadt vor.
Bildrättigheter

Raoul Wallenberg

In der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße haben wir in der vergangenen Woche mit einem Festakt Raoul Wallenbergs gedacht. Der deutsche und der schwedische Parlamentspräsident sprachen über Wallenberg. Die Opernsängerin Anne Sofie von Otter, der Violinist Daniel Hope und der Pianist Bengt Forsberg haben dazu sehr berührende Stücke vorgetragen, die im Konzentrationslager Theresienstadt komponiert wurden.

Für mich war das ein Abend, an dem sich viele Kreise schlossen. Als Botschafter in Budapest (1998-2003) kam ich auf unterschiedliche Weise mit dem Gedenken an Raoul Wallenberg in Berührung. Ich traf den ungarischen Autor Imre Kertész, als er im Jahr 2002 den Literaturnobelpreis erhielt, nicht zuletzt für seinen „Roman eines Schicksallosen“. Kertész wurde 1944 deportiert, zunächst nach Auschwitz, dann nach Buchenwald, und auf diese Erfahrung baut der Roman auf. An dem Montagabend in der Synagoge habe ich Imre Kertész und seine Frau Magda wiedergesehen. Sie leben inzwischen in Berlin.

Anne Sofie von Otters Vater Göran von Otter wurde mein Kollege, als ich 1975 im Außenministerium zu arbeiten begann. Ich sah ihn manchmal über den Gustav Adolfs Torg vor dem Außenministerium gehen. Er war während des Krieges an der schwedischen Gesandtschaft in Berlin tätig. In einem Zug von Warschau nach Berlin traf er 1942 den SS-Offizier Kurt Gerstein. Gerstein war Zeuge dessen geworden, was in den Todeslagern in Polen vor sich ging, und wollte sein Gewissen erleichtern, indem er darüber berichtete, was er gesehen hatte. Göran von Otter berichtete darüber nach Stockholm; Anne Sofie von Otter hat das vor einigen Jahren in einer längeren schwedischen Radiosendung erzählt.

Unser Wallenberg-Programm in diesem Herbst wird jetzt mit einer Historikerkonferenz an der Berliner Humboldtuniversität fortgesetzt, danach folgen ein Vortrag des vielgelobten Wallenberg-Biografen Bengt Jangfeldt und ein Projekttag mit Berliner und Brandenburger Schulen zum Thema Zivilcourage, ausgehend vom engagierten Einsatz Raoul Wallenbergs.


0 comments Send comment

Comment on post

To post a comment you need to log in with Facebook:

Read our netiquette

Latest posts

Sweden in the UK

Comment

Goodbye Britain

29 August 2016 at 19:24

After six wonderful years in Britain my term as ambassador has come to…

Sweden in Greece

Comment
photo: Robin Pettersson

Η Εθνική Εορτή της Σουηδίας 6 Ιουνίου

09 June 2015 at 09:15

 

Το Σάββατο γιορτάστηκε η Εθνική Εορτή της Σουηδίας, 6η Ιουνίου. Εμείς κάναμε…

Sweden in Poland

Comment

“We are here”

28 October 2014 at 18:22

I have just returned from POLIN – the Museum of the History of…

Sweden in Japan

Comment
Lars Vargö

Through the alleys of Stockholm

10 June 2014 at 13:23

Some participants in the haiku competition, and some friends of theirs, have pointed out…