Herbert Blomstedt
Bildrättigheter

Das Werk im Mittelpunkt

Als ich sehr jung war, dirigierte Herbert Blomstedt das Symphonie-Orchester des Schwedischen Rundfunks. Das war lange, bevor ich selbst zum Konzertbesucher wurde. Dann machte er Karriere in der großen Musikwelt, und ich habe manchmal etwas über seine Erfolgen in Amerika (mit dem San Francisco Symphony Orchestra) und vor allem in Deutschland (mit der Sächsischen Staatskapelle und dem Gewandhausorchester) gelesen.

Am vergangenen Donnerstag habe ich Herbert Blomstedt endlich eingeholt. Er dirigierte sein altes Orchester in Leipzig, Chor und Solisten in Beethovens Missa Solemnis, ein schwieriges und zumindest in Schweden recht selten aufgeführtes Werk. Es wurde ein großes Musikerlebnis. Ich spürte, mit wie viel Liebe das Publikum in Leipzig Herbert Blomstedt umfängt, und ich bekam die Gelegenheit, ihm zu gratulieren. Er ist im Sommer 85 Jahre alt geworden, und das war einer der Anlässe dafür, dass er nun zurück in Leipzig war.

Ich glaube, es ist nicht nur die musikalische Virtuosität, für die Herbert Blomstedt in Leipzig so geliebt wird. Das Publikum dort hat auch seine Anspruchslosigkeit kennengelernt. Er stellt nicht sich selbst in den Mittelpunkt, sondern das Werk. Das ist eine schwere Kunst, in der wir uns alle üben sollten – auch wenn unsere alltägliche Tätigkeit in ganz anderen Gebieten als der Musik liegt.


0 comments Send comment

Comment on post

To post a comment you need to log in with Facebook:

Read our netiquette

Latest posts

Sweden in the UK

Comment

Goodbye Britain

29 August 2016 at 19:24

After six wonderful years in Britain my term as ambassador has come to…

Sweden in Greece

Comment
photo: Robin Pettersson

Η Εθνική Εορτή της Σουηδίας 6 Ιουνίου

09 June 2015 at 09:15

 

Το Σάββατο γιορτάστηκε η Εθνική Εορτή της Σουηδίας, 6η Ιουνίου. Εμείς κάναμε…

Sweden in Poland

Comment

“We are here”

28 October 2014 at 18:22

I have just returned from POLIN – the Museum of the History of…

Sweden in Japan

Comment
Lars Vargö

Through the alleys of Stockholm

10 June 2014 at 13:23

Some participants in the haiku competition, and some friends of theirs, have pointed out…